Die Maulhelden sind ein Kinder- und Jugendtheaterclub des ZEITMAUL-Theaters inmitten des Kortländer Kiez in Bochum.

Lust auf Theater, Musik und Tanz? Wolltest du immer schon die Bühne einnehmen und in andere Rollen schlüpfen? Schreibst du vielleicht gerne Texte? Nähst du für dein Leben gern? Oder hast du einfach Bock neue Leute kennen zu lernen? Dann solltest du ein Maulheld oder eine Maulheldin werden!

Im neuen Theaterclub des ZEITMAUL-Theaters werdet ihr als junge Akteure eure eigenen Ideen auf die Bühne bringen. Gemeinsam mit professionellen Künstler*innen aus dem Bereich Theater, Tanz, Musik und bildender Kunst werden wir unsere Ideen in eine Form bringen. Regelmäßige Ausflüge zu Theatern, Konzerten und Museen werden uns den Zündstoff für unsere Ideen liefern. Die Teilnahme sowie sämtliche Ausflüge sind für euch kostenlos!

Unsere erste Gruppe ist gerade dabei sich zu gründen, aber wie das halt immer so ist kann es sein, dass vielleicht noch ein Plätzchen frei ist. Schreib uns am besten eine Mail, da können wir viel besser auf spezielle Fragen eingehen.

Auch bei Fragen, Anregungen oder einfach nur lieben Grüßen könnt ihr euch bei maulhelden@zeitmaultheater.de melden. Ansprechpartner sind Ronja Gerlach und Hans Peters.

Die Maulhelden treffen sich seit dem 7. Februar 2019 einmal wöchentlich (immer donnerstags zwischen 16:30 und 19 Uhr) im ZEITMAUL-Theater.

Die „Maulhelden“ ist ein Theaterclub des ZEITMAUL-Theaters für Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren im Kortländer Kiez, inmitten der Bochumer Innenstadtteile Kruppwerke, Gleisdreieck und Hamme. Spiel- und Probenstätte ist das im Kiez gelegene ZEITMAUL-Theater.

Dieser Theaterclub soll erschaffen, woran es in diesem Bochumer Stadtgebiet mangelt: ein Ort des Miteinanders, der Raum bietet für individuelle Entwicklung, Kulturförderung und Austausch. Mit den „Maulhelden“ soll eine Möglichkeit entstehen, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche kulturell zu fördern; um durch Theater und Workshops Kreativität, Mut und Tatkraft zu erweitern und mit Aktionen im Stadtteil und einer Aufführung im Theater die Blickwinkel und Gedanken, Probleme und Freuden unserer Teilnehmenden sichtbar zu machen.

Das Projekt wird im Rahmen der Zukunftsprojekte 2019 durch die Stadtwerke Bochum gefördert.