Unsere nächsten Termine

November

 

STORYS AUS RUHRGEBIET
Lese-Event mit musikalischer Begleitung – humorvoll, kritisch, bisweilen melancholisch

19. November –  19.30 Uhr

Ingo Munz liest aus seinem Buch In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht – Geschichten aus Ruhrgebiet.
+ Peter Zontkowski liest aus seinen Ruhrgebiets-Storys und sorgt zudem für die musikalische Begleitung.
+ Klaus Märkert (Bochum) präsentiert Auszüge aus seinem autobiografischen Roman Wie wir leuchten im Dunkeln geben wir so verdammt gute Ziele ab.
Mehr Infos

Eintritt: 10 Euro/ermäßigt 5 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

WIREWAGNA

25. November – 19.30 Uhr

Diesmal zu Gast: die Tänzerin Laura Delfino

Eintritt: 10 Euro/ermäßigt 5 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

Dezember

 

DER KRIEG HAT KEIN WEIBLICHES GESICHT
Premiere

2. Dezember 2017 – 19.30 Uhr

„Der Krieg hat kein weibliches Gesicht“ ist ein Monodram nach den Texten der weißrussischen Autorin, Journalistin und Nobelpreisträgerin Swetlana A. Alexijewitsch. Es ist eine erschütternde Sammlung von Erinnerungen junger Mädchen, die mit großer Begeisterung und Selbstaufgabe 1942 in den Krieg zogen, um ihre Heimat gegen die Nazis zu verteidigen. Die Berichte der Feldköchinnen, Schützinnen, Sanitäterinnen, Panzerfahrerinnen und Fliegerinnen sind eine Chronik dieses und überhaupt jedes Krieges. Es sind einzigartige Dokumente, die jeder mündige Bürger kennen und jeder Politiker als tägliche Pflichtlektüre vor dem Schlafengehen lesen sollte … mehr

Bearbeitung und Schauspiel: Joanna Stanecka

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

NIJEMAND
Uraufführung

9. Dezember 2017 – 19.30 Uhr

Ein Stück von Witek Danielczok

Mit: Maria Wolf und Matthias Hecht

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

DER KRIEG HAT KEIN WEIBLICHES GESICHT

15. Dezember 2017 – 19.30 Uhr

„Der Krieg hat kein weibliches Gesicht“ ist ein Monodram nach den Texten der weißrussischen Autorin, Journalistin und Nobelpreisträgerin Swetlana A. Alexijewitsch. Es ist eine erschütternde Sammlung von Erinnerungen junger Mädchen, die mit großer Begeisterung und Selbstaufgabe 1942 in den Krieg zogen, um ihre Heimat gegen die Nazis zu verteidigen. Die Berichte der Feldköchinnen, Schützinnen, Sanitäterinnen, Panzerfahrerinnen und Fliegerinnen sind eine Chronik dieses und überhaupt jedes Krieges. Es sind einzigartige Dokumente, die jeder mündige Bürger kennen und jeder Politiker als tägliche Pflichtlektüre vor dem Schlafengehen lesen sollte … mehr

Bearbeitung und Schauspiel: Joanna Stanecka

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

NIJEMAND

16. Dezember 2017 – 19.30 Uhr

Ein Stück von Witek Danielczok

Mit: Maria Wolf und Matthias Hecht

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

WIREWAGNA

Datum folgt! – 19.30 Uhr

Eintritt: 10 Euro/ermäßigt 5 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

Januar

 

WIREWAGNA

Datum folgt! – 19.30 Uhr

Eintritt: 10 Euro/ermäßigt 5 Euro

Karten vorbestellen Nach oben