Februar

Postkartenmotiv zur Ankündigung des Theaterstücks "URLAUB oder Das Glück der anderen" (ZEITMAUL-Theater Bochum)

URLAUB oder Das Glück der anderen

24. Februar 2024 – 19.30 Uhr

Mit diesem Stück entführen wir das Publikum auf eine Urlaubsreise. Ein Mann, kürzlich von seinem Urlaub zurückgekehrt und bereits wieder vom Alltag gestresst, kommt zu einer Masseurin, bringt eine Aufnahme mit, auf der er von seiner Reise erzählt, untermalt mit Sound, mit Musik, und das alles, um das verlorene Urlaubsgefühl wiederzuerlangen … mehr
Ein Entspannungstheater. Eine einstündige Massage für Geist und Sinne. Eine Erzählung, in der Jede(r) Momente seiner eigenen Urlaubserlebnisse finden wird.

Mit: Joanna Stanecka, Jost Grix
Musik: Serge Corteyn
Fachliche Beratung: Sanja Sabljic, Mersiha Pecenkovic
Text, Regie: Witek Danielczok

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro (Schüler*innen, Studierende)

Karten vorbestellen Nach oben

März

Aufnahme der Band WireWagna (ZEITMAUL-Theater Bochum

WireWagna

1. März 2024 – 19.30 Uhr

Zu Gast: wird noch nicht verraten!

Eintritt: 10 Euro/ermäßigt: 5 Euro (Schüler*innen, Studierende)

Karten vorbestellen Nach oben

Ankündigung der Aufführung zur Dekadenz (Spiel mit Buchstaben und Worten) (ZEITMAUL-Theater Bochum)

EIN VERSUCH ÜBER DIE DEKADENZ

9. März 2024 – 19.30 Uhr

Ein performativer Abend zum Thema Dekadenz.

Mit Beiträgen verschiedener zeitgenössischer Autor*innen und Künstler*innen.
Auf der Bühne – unter anderem: Oliver Möller, Jost Grix.

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro (Schüler*innen, Studierende)

Karten vorbestellen Nach oben

Maria Wolf und Joanna Stanecka (Ankündigung von "Zwei Schwestern" im ZEITMAUL-Theater Bochum

ZWEI SCHWESTERN | ein Theaterstück

16. März 2024 – 19.30 Uhr

Zwei sehr unterschiedliche Schwestern kehren nach Jahren wieder zurück in ihr Elternhaus. Eine schwere Erkrankung der Mutter verlangt nach Entscheidungen. Die beiden Frauen befinden sich in der mittleren Lebensphase, scheinen mit ihrem Leben zufrieden, versuchen vor der anderen das Bild eines perfekten Lebensentwurfes und Glücks aufrechtzuerhalten. Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, zu der sie der Aufenthalt in ihrem Elternhaus zwingt, bringt schwelende Konflikte, Lügen und Missverständnisse zum Vorschein. Zwischen den beiden Frauen entspinnt sich im Laufe eines langen Abends ein Dialog über das Frausein, über Mütter, Väter und Kinder, über Pflichten und Träume, über das Leben in unseren Zeiten. Lügen werden aufgedeckt, Erinnerungen aufgewärmt. Es wird geschrien, sich angeschwiegen und ausgelassen gelacht … mehr
Mit und von: Maria Wolf und Joanna Stanecka
Regie: Witek Danielczok

Gefördert durch den Kemnader Kreis e.V. Partner: Polnisches Institut Düsseldorf.

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro (Schüler*innen, Studierende)

Karten vorbestellen Nach oben

Plakat zur Ankündigung der Performance "Viva la Vulva" mit Maria Wolf und Joanna Stanecka (ZEITMAUL-Theater Bochum)

Viva la Vulva – Ein Flirt mit Tabus

17. März 2024 – 18.00 Uhr

Poetisch, informativ und vor allem witzig feiern wir den weiblichen Körper. Die Schauspielerinnen Joanna Stanecka und Maria Wolf schlüpfen in unterschiedliche Rollen und beantworten die aktuellen, dringlichen und existenziellen Fragen: Was ist eine Synchronstöhnerin? Was hat eine japanische Vulva-Künstlerin in einer katholischen TV-Sendung zu suchen? Kann man für die Wechseljahre einen Preis bekommen? Was haben Männer mit Kronleuchtern gemeinsam? Und wie passt die Tüpfelhyäne in das Ganze hinein?

Mit und von Maria Wolf und Joanna Stanecka
Regie: Witek Danielczok

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro (Schüler*innen, Studierende)

Karten vorbestellen Nach oben

April

EIN ABEND IM SOMMER

5. April 2024 – 19.30 Uhr

Leichte sommerliche Unterhaltung mit leicht touchiertem Abgrund.
Eine pompöse Show des scheinbar Banalen. Zwei Ehepaare treffen sich, um gemeinsam einen warmen Sommerabend zu feiern.
Was dabei entsteht, ist ein Seh- und Hörerlebnis, das man in einem kleinen freien Theater nicht erwartet.

Mit: Jennifer Ewert, Helge Salnikau, Joanna Stanecka, Matthias Hecht
Text und Regie: Witek Danielczok
Video-Art: Björn Nienhuys, Matthias Hecht
Mitarbeit/Assistenz: Michael Georgi, Camilla Szymanski

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro (Schüler*innen, Studierende)

Karten vorbestellen Nach oben

EIN ABEND IM SOMMER

6. April 2024 – 19.30 Uhr

Leichte sommerliche Unterhaltung mit leicht touchiertem Abgrund.
Eine pompöse Show des scheinbar Banalen. Zwei Ehepaare treffen sich, um gemeinsam einen warmen Sommerabend zu feiern.
Was dabei entsteht, ist ein Seh- und Hörerlebnis, das man in einem kleinen freien Theater nicht erwartet.

Mit: Jennifer Ewert, Helge Salnikau, Joanna Stanecka, Matthias Hecht
Text und Regie: Witek Danielczok
Video-Art: Björn Nienhuys, Matthias Hecht
Mitarbeit/Assistenz: Michael Georgi, Camilla Szymanski

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro (Schüler*innen, Studierende)

Karten vorbestellen Nach oben

Porträt des Ensembles Karsten Riedel und die Schneydboys zur Ankündigung des Konzerts "Almanac of Time" (ZEITMAUL-Theater Bochum

Riedel & The wild Symphonics: „Almanac of time“
| Konzert

13. April 2024 – 19.30 Uhr

In diesem Programm zeigt der bekannte Songwriter und Theatermusiker Karsten Riedel seine Fähigkeit, Musik zeit- und genreübergreifend zu komponieren und in Liedform zu bringen. So werden aus Sonetten von William Shakespeare und Gedichten von Dylon Thomas eindringliche Songs, die er auf Gitarre und Klavier zusammen mit dem vertraut-klassischen Klang von 4 Celli auf der Bühne präsentiert. Die Musik von Karsten Riedel wird in diesem Programm vereint mit anderen Stücken aus verschiedenen Epochen – Lou Reed, Henry Purcell oder John Cale – alles, was die 5 Musiker für gute Musik im Sinne des „Almanac of time“ halten. Die Instrumente, kombiniert mit seiner warmen Stimme, weben ein dichtes Netz aus Musik, das man nicht mehr vergisst.

Mit Karsten Riedel, den Cellisten Wolfgang Sellner, Philipp Willerding-Bach, Christof Kepser (Bochumer Symphoniker) und dem Jazzcellisten Jörg Brinkmann

Eintritt: 18 Euro/ermäßigt: 10 Euro (Schüler*innen, Studierende)

Karten vorbestellen Nach oben

Plakat zur Ankündigung der Performance "Viva la Vulva" mit Maria Wolf und Joanna Stanecka (ZEITMAUL-Theater Bochum)

Viva la Vulva – Ein Flirt mit Tabus

18. April 2024 – 18.00 Uhr

Poetisch, informativ und vor allem witzig feiern wir den weiblichen Körper. Die Schauspielerinnen Joanna Stanecka und Maria Wolf schlüpfen in unterschiedliche Rollen und beantworten die aktuellen, dringlichen und existenziellen Fragen: Was ist eine Synchronstöhnerin? Was hat eine japanische Vulva-Künstlerin in einer katholischen TV-Sendung zu suchen? Kann man für die Wechseljahre einen Preis bekommen? Was haben Männer mit Kronleuchtern gemeinsam? Und wie passt die Tüpfelhyäne in das Ganze hinein?

Mit und von Maria Wolf und Joanna Stanecka
Regie: Witek Danielczok

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro (Schüler*innen, Studierende)

Karten vorbestellen Nach oben

Verehrtes Publikum, liebe Freunde und Förderer des ZEITMAUL-Theaters!

Auch wenn wir nun schon seit einer Weile wieder spielen dürfen: Kleine Spenden bleiben uns immer willkommen – sie tragen dazu bei, dass unser Theater auch weiterhin in Sachen Kultur für Sie da sein kann.

Spendenkonto

IBAN: DE54430500010001540160

Selbstverständlich stellen wir Ihnen gern eine Spendenquittung aus: Bitte geben Sie dazu unter „Verwendungszweck“ Name und Adresse an. Vielen Dank!