Willkommen im ZEITMAUL!

Wir bleiben im Spiel – jedenfalls bauen wir fest darauf. Mit Ihrer Hilfe. Wichtig zu wissen: Die Hygieneregeln gelten weiter und wir bitten Sie alle herzlich, sich unbedingt daran zu halten, damit wir offen bleiben können. Vielen Dank! Für einen Besuch bei uns ist eine Reservierung nötig – ebenso wie der Nachweis eines der „drei Gs“ (geimpft, genesen, negativ getestet). Masken und Abstand bleiben uns ebenfalls erhalten. Dafür hoffen wir sehr, dass keine Vorstellungen mehr ausfallen müssen, und freuen uns darauf, Sie bei uns zu begrüßen!

Oktober

Kurze herbstliche Schaffenspause …

… bevor es buchstäblich rasant weitergeht 🙂

Ankündigung der Lesung "Schrei doch, Du Eule! mit Klaus Märkert und Ingo Munz (ZEITMAUL-Theater Bochum)

Schrei doch, Du Eule! | Lesung

29. Oktober 2021 – 19.30 Uhr

Eine Lesung mit Klaus Märkert und Ingo Munz.
Schreien und flüstern, lesen und plaudern.

Märkert liest „Stand der Dinge“ (Ein Jahr Pandemie) und andere autobiografische Erzählungen. Munz präsentiert Passagen aus seinem im Oktober 2021 erschienenen Erzählband »An der Guillotine«. Mehr …

Eintritt: 10 Euro/ermäßigt: 5 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

November

Buchcover "Jugend & Amt" zur Ankündigung der Buchvorstellung von Dolf Mehring (ZEITMAUL-Theater Bochum)

Jugend und Amt | Buchvorstellung

14. November 2021 – 17.00 Uhr

Dolf Mehring: Die Entwicklung der Kinder- und Jugendhilfe am Beispiel einer westfälischen Großstadt im industriellen Herzen Deutschlands – Teil 1 und Teil 2

Ursprünglich nahm der Autor des Buches, Dolf Mehring, 2019 das bevorstehende Jubiläum des 100jährigen Bestehens des Bochumer Jugendamtes zum Anlass, die Geschichte dieses Amtes aufzuarbeiten. Schnell stellte er bei seinen ersten Nachforschungen fest, dass es nicht damit getan war, eine kurze Entstehungsgeschichte zu verfassen. Denn das hätte keinesfalls die Frage beantwortet, warum es 1920/21 sowohl in Bochum als auch in Dortmund zur Gründung von Jugendämtern kam. Um diese Frage zu beantworten, musste er viel weiter zurück in die Geschichte gehen … aus einem anfänglich kleinen Geschichtsprojekt wurde eine richtig spannende Forschungsarbeit, die viele neue und auch überraschende Erkenntnisse brachte… mehr

Wer sich für die Sozialgeschichte Bochums interessiert, sollte diesen Nachmittag nicht verpassen.

EIN ABEND IM SOMMER

20. November 2021 – 19.30 Uhr

Leichte sommerliche Unterhaltung mit leicht touchiertem Abgrund.
Eine pompöse Show des scheinbar Banalen. Zwei Ehepaare treffen sich, um gemeinsam einen warmen Sommerabend zu feiern.
Was dabei entsteht, ist ein Seh- und Hörerlebnis, das man in einem kleinen freien Theater nicht erwartet.

Mit: Jennifer Ewert, Helge Salnikau, Joanna Stanecka, Matthias Hecht
Text und Regie: Witek Danielczok
Video-Art: Björn Nienhuys, Matthias Hecht
Mitarbeit/Assistenz: Michael Georgi, Camilla Szymanski

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

Dezember

Plakat zur Ankündigung des Konzerts "Die Zeit schlägt uns tot" von "...Und mir der Mond" (ZEITMAUL-Theater Bochum)

Die Zeit schlägt uns tot

…UND MIR DER MOND | Weihnachtskonzert

18. Dezember 2021 – 19.30 Uhr

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

Szenenbild aus "Der Vorname" (Ankündigung Gastspiel im ZEITMAUL-Theater Bochum)

DER VORNAME – Gastspiel

31. Dezember 2021 – 18.00 Uhr

Gemütliche Runde bei Literaturprofessor Pierre Garaud und seiner Frau Elisabeth. Vincent ist da, dessen schwangere Frau Anna, sowie der etwas schräg verpeilte Posaunist Claude.Man kennt sich aus alten Zeiten, gibt sich multikulturell, tolerant, weltoffen, trinkt Cheval Blanc, schmaust kleine Häppchen vom marokkanischen Büffet und amüsiert sich vorwitzig salonrevolutionär im bildungsbürgerlichen Nest. Bis Vincent seine kleine Bombe platzen lässt. Sein Sohn, so verkündet er, soll Adolphe heißen. Adolf?! Die Gäste sind fassungslos, die Stimmung kippt, die Party läuft gehörig aus dem Ruder… mehr

Mit: Barbara Feldbrugge, Sandra Schmitz, Thomas Kemper, Hans-Peter Krüger und Heinz-Peter Lengkeit
Inszenierung: Thomas Holländer

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

Szenenbild aus "Der Vorname" (Ankündigung Gastspiel im ZEITMAUL-Theater Bochum)

DER VORNAME – Gastspiel

31. Dezember 2021 – 21.00 Uhr

Gemütliche Runde bei Literaturprofessor Pierre Garaud und seiner Frau Elisabeth. Vincent ist da, dessen schwangere Frau Anna, sowie der etwas schräg verpeilte Posaunist Claude.Man kennt sich aus alten Zeiten, gibt sich multikulturell, tolerant, weltoffen, trinkt Cheval Blanc, schmaust kleine Häppchen vom marokkanischen Büffet und amüsiert sich vorwitzig salonrevolutionär im bildungsbürgerlichen Nest. Bis Vincent seine kleine Bombe platzen lässt. Sein Sohn, so verkündet er, soll Adolphe heißen. Adolf?! Die Gäste sind fassungslos, die Stimmung kippt, die Party läuft gehörig aus dem Ruder… mehr

Mit: Barbara Feldbrugge, Sandra Schmitz, Thomas Kemper, Hans-Peter Krüger und Heinz-Peter Lengkeit
Inszenierung: Thomas Holländer

SEKT & SNACKS INBEGRIFFEN!

Eintritt: 25 Euro/ermäßigt: 20 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

 

 

HYGIENEREGELN – BITTE BEACHTEN!

  • In unserem Theater besteht Maskenpflicht: Setzen Sie bitte vor Betreten des Theaters eine Mund–Nasen-Bedeckung auf und nehmen Sie sie erst im Zuschauerraum auf Ihrem Platz ab.
  • Desinfizieren Sie sich nach dem Betreten des Theaters direkt die Hände.
  • Achten Sie auf eine gute Händehygiene.
  • Halten Sie den Abstand von mindestens 1,5 Metern ein.
  • Verzichten Sie auf Umarmungen und Händeschütteln.
  • Verzichten Sie bei Husten, Schnupfen, Fieber und allgemeinen Krankheitszeichen auf den Besuch des Theaters.

Herzlichen Dank für ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!
Nach oben

Verehrtes Publikum, liebe Freunde und Förderer des ZEITMAUL-Theaters!

Auch wenn für die aktuelle Pause nicht die Pandemie, sondern der Sommer verantwortlich ist: Kleine Spenden bleiben uns nach der langen Durststrecke willkommen – sie tragen dazu bei, dass unser Theater auch weiterhin in Sachen Kultur für Sie da sein kann.

Spendenkonto

IBAN: DE54430500010001540160

Selbstverständlich stellen wir Ihnen gern eine Spendenquittung aus: Bitte geben Sie dazu unter „Verwendungszweck“ Name und Adresse an. Vielen Dank!