Unsere nächsten Termine

Januar

MAULHELDEN | Schnupperwochenende

26. und 27. Januar 2019 – jeweils 11 bis 17 Uhr

Im ZEITMAUL-Theater entsteht ein neuer Jugendclub „Die Maulhelden“ für Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren. Auf den Bühnenbrettern kannst du dich ausprobieren, dich kreativ austoben, dich zeigen und Geschichte(n) schreiben. Neben regelmäßigen Theaterproben bieten wir Workshops in Tanz, Malerei, Rap/HipHop etc. Gemeinsam entwickeln wir ein Stück, das auf euren Ideen, Wünschen, Vorstellungen und Realitäten basiert. Neben unseren Proben wird es noch die Möglichkeit geben, andere Kultureinrichtungen wie Theater, Museen etc. zu besuchen. Wenn du Lust bekommen hast, kannst du dich bei unserem Schnupperwochenende unverbindlich ausprobieren.

Das Projekt wird im Rahmen der Zukunftsprojekte 2019 durch die Stadtwerke Bochum gefördert.

Teilnahme: kostenlos!

Anmeldung Nach oben

Februar

KEIN WUNDER

Frank Goosen liest aus seinem neuen Roman

5. Februar 2019 – 19.30 Uhr

Wir schreiben das Jahr 1989. Förster und Brocki besuchen ihren Kumpel Frank „Fränge“ Dahlbusch in Berlin. Fränge genießt das Leben in der Mauerstadt in vollen Zügen. Freundinnen hat er gleich zwei: Marta im Westen und Rosa im Osten. Natürlich wissen beide nichts voneinander. Und Fränge möchte auch, dass das so bleibt. Er ist also nicht unbedingt scharf auf eine Veränderung der politischen Verhältnisse. Außerdem bringt Rosa auch für Förster einiges in Unordnung.

„Kein Wunder“ ist eine ungeheuer komische Liebesgeschichte und die Erinnerung an eine Zeit, in der alles möglich schien und voller Hoffnung auf Neues steckte … mehr

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

DA VINA TAKES IT ALL

Poetry & Comedy (auf deutsch)

8. Februar 2019 – 19.30 Uhr

Sandra Da Vina hat alles: Humor, zwei, drei Probleme mit sich und der Welt und die richtigen Worte, um davon zu erzählen. Ihr neues Programm ist eine Antwort auf Fragen, die sich alle und keiner oft nicht gestellt haben: Wie benutzt man eine S-Bahn richtig? Wovor hatten Dinosaurier Angst? Wie viel Kichern ist einmal Lachen? Und wie bleibt man in dieser Welt optimistisch?
Da Vina legt den Finger in die Wunde. Und zieht ihn direkt wieder raus, weil das ziemlich unhygienisch ist. In ihren Geschichten geht es ums Durchhalten in einer Zeit, die verwirrt. Es geht um bezahlbaren Wohnraum, Altersvorsorge und Alpakas. Lasst uns mal in Ruhe über ALLES reden. Und danach gucken wir weiter… mehr

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

CAMOUFLAGE

Physical Theatre

15. Februar 2019 – 19.30 Uhr

In ihrem zweiten Solo unter dem Label Physical Monkey riskiert Sabeth Dannenberg physisch und mental, das Thema Weiblichkeit und Destruktivität in den Fokus zu rücken. In der theatralen Auseinandersetzung mit weiblicher Radikalität und deren gesellschaftlicher Bewertung untersucht die PKünstlerin die Frage, ob es eine Idee geben kann, die es wert ist oder die es verlangt, für sie zu sterben. Ist Revolution eine Frage des Unrechts? Der Liebe? Des Willens? Der gesellschaftlichen Situation?
In vegetativen Körpertransformationen am Chinesischen Mast – einer vier Meter hohen vertikalen Stange – und mit widerständigen Textfragmenten entfaltet sich die Performance. In einer sinnlich erfahrbaren Welt thematisiert sie den inneren Widerstreit einer jungen Frau zwischen Lebenslust und Kampfgeruch.
Konzept und Performance: Physical Monkey/Sabeth Dannenberg
Inspiriert von dem Roman „Bewohnte Frau“ von Gioconda Belli und von der syrischen Widerstandsbewegung YPJ.

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

CAMOUFLAGE

Physical Theatre

16. Februar 2019 – 19.30 Uhr

In ihrem zweiten Solo unter dem Label Physical Monkey riskiert Sabeth Dannenberg physisch und mental, das Thema Weiblichkeit und Destruktivität in den Fokus zu rücken. In der theatralen Auseinandersetzung mit weiblicher Radikalität und deren gesellschaftlicher Bewertung untersucht die PKünstlerin die Frage, ob es eine Idee geben kann, die es wert ist oder die es verlangt, für sie zu sterben. Ist Revolution eine Frage des Unrechts? Der Liebe? Des Willens? Der gesellschaftlichen Situation?
In vegetativen Körpertransformationen am Chinesischen Mast – einer vier Meter hohen vertikalen Stange – und mit widerständigen Textfragmenten entfaltet sich die Performance. In einer sinnlich erfahrbaren Welt thematisiert sie den inneren Widerstreit einer jungen Frau zwischen Lebenslust und Kampfgeruch.
Konzept und Performance: Physical Monkey/Sabeth Dannenberg
Inspiriert von dem Roman „Bewohnte Frau“ von Gioconda Belli und von der syrischen Widerstandsbewegung YPJ.

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

PREMIERE im ZEITMAUL

23. Februar 2019 – 19.30 Uhr

Nähere Informationen folgen in Kürze!

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

WIREWAGNA

24. Februar 2019 – 19.00 Uhr

Diesmal zu Gast: der Schauspieler Matthias Hecht

Eintritt: 10 Euro/ermäßigt: 5 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

März

DER AGENT | PREMIERE

Ein Bühnenprogramm von Matthias Hecht

9. März 2019 – 19.30 Uhr

Herr Lohmann kennt sich aus – in jeder Hinsicht. Zumindest scheint es so, denn das Auftreten ist Alles!
Sicherheit ist sein Metier und Versichern seine Leidenschaft.
Individuelle Heimat-Schutz-Pakete sind sein Konzept. Der Rest ist bloße Ablenkung?!
Aber wer ist dieser Lohmann wirklich? Es könnte sein, dass er es selbst nicht genau weiß
und seine Visionen realer sind als er wirklich denkt… mehr

Dauer: ca. 70 Minuten
Sicherheitshinweis: Bitte deaktivieren Sie den Bluetooth-Modus Ihres Smartphones.

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

April

BERT & ROY | It’s slowtime!

5. April 2019 – 19.30 Uhr

Wir alle erinnern uns noch an Roy Sanders, King of Superparty, der von Las Vegas aus die Tanzböden, Kinosäle und Frauen der Welt eroberte. Doch eine Heiratsschwindlerin aus Deutschland nahm ihm alles – Roy war ganz unten.

Nach Jahren der Entbehrungen und Demütigungen traf er im Arbeitsamt Bad Salzuflen auf Bert „Bert“ Kortheim, seines Zeichens Sachbearbeiter, Roy-Sanders-Fan und Hobbyschlagzeuger extraordinaire. Sie beschlossen, eine Band zu gründen. Nun ja – Bert beschloss, eine Band zu gründen. Roy hatte keine Wahl.

Die Legende war geboren: Bert & Roy! It´s slowtime!

Eintritt: 14 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben