SOMMERPAUSE

Kaum durften wir wieder anfangen, ist schon wieder Pause. Warum machen wir sie? Natürlich Ihretwegen. Ohne Publikum spielen wir nun mal nicht gerne – deshalb warten wir einfach, bis Sie aus dem Urlaub zurück sind. Wir wünschen Ihnen eine schöne, anregende und erholsame Zeit und freuen uns darauf, Sie bald wieder im ZEITMAUL willkommen zu heißen! Die ersten Termine stehen schon – schauen Sie mal …

August

Plakat zur Ankündigung des Stücks "Träume 1. Im Schatten des Drachen" (ZEITMAUL-Theater Bochum)

TRÄUME 1. IM SCHATTEN DES DRACHEN

14. August 2021 – 19.30 Uhr

Theater als Wohnung. Pandemie als Drache, dessen Schatten das Land in Angst versetzt. Eine scheinbar unbedeutende Prophezeiung. Eine Jagd, mitten in der Stadt, auf eine junge Frau, eingekreist von Zuschauern mit Handys. Eine uralte mystische Frauenfigur dankt ab. Der nächtliche Gesang des Bismarckturms. Bochum.

“Nur Theater”

Wenn mich jemand im November und Dezember 2020 anrief und fragte, was ich so mache, antwortete ich wahrheitsgemäß: Ich wohne im Theater … mehr

Schauspiel: Oliver Möller, Maria Wolf
Musik: Ruben Philipp
Text/Regie: Witek Danielczok

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

EIN ABEND IM SOMMER

27. August 2021 – 19.30 Uhr

Leichte sommerliche Unterhaltung mit leicht touchiertem Abgrund.
Eine pompöse Show des scheinbar Banalen. Zwei Ehepaare treffen sich, um gemeinsam einen warmen Sommerabend zu feiern.
Was dabei entsteht, ist ein Seh- und Hörerlebnis, das man in einem kleinen freien Theater nicht erwartet.

Mit: Jennifer Ewert, Helge Salnikau, Joanna Stanecka, Matthias Hecht
Text und Regie: Witek Danielczok
Video-Art: Björn Nienhuys, Matthias Hecht
Mitarbeit/Assistenz: Michael Georgi, Camilla Szymanski

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

EIN ABEND IM SOMMER

28. August 2021 – 19.30 Uhr

Leichte sommerliche Unterhaltung mit leicht touchiertem Abgrund.
Eine pompöse Show des scheinbar Banalen. Zwei Ehepaare treffen sich, um gemeinsam einen warmen Sommerabend zu feiern.
Was dabei entsteht, ist ein Seh- und Hörerlebnis, das man in einem kleinen freien Theater nicht erwartet.

Mit: Jennifer Ewert, Helge Salnikau, Joanna Stanecka, Matthias Hecht
Text und Regie: Witek Danielczok
Video-Art: Björn Nienhuys, Matthias Hecht
Mitarbeit/Assistenz: Michael Georgi, Camilla Szymanski

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

September

Ankündigung Gastspiel des Theaters Melone im ZEITMAUL-Theater Bochum

DIE ERSCHÖPFUNG DER WELT

2. September 2021 – 19.00 Uhr

Internationale Koproduktion Theater Melone Innsbruck & Zeitmaultheater Bochum

Eine moderne Faustfigur verzweifelt am Arbeitsplatz: ihrem Schreibtisch. Sie will schreiben, aber wohin ist der Anfang verschwunden? Was ist der Anfang? Wo ist die verdammte Wahrheit? Gefangen im eigenen Gedankenkarussell dreht sie sich unaufhörlich im Kreis bis sich ihre Gedanken schließlich personifizieren! Da erscheint Egon in knalligen Jeans und lenkt ab, laut, sehr laut sogar und mit schlechtem Humor obendrein. Nun schneit auch Gisela herein und gibt wortstark ihre Standpunktepreis. Wohin ist der Anfang nur verschwunden? … mehr

Mit: Johanna Martin, Linda Prinz, Helge Salnikau, Anne Clausen
Text: Hierkönntemein Namestehen
Ausstattung: Thomas K Mörschbacher
Regie: Florian Hackspiel

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

Ankündigung Gastspiel des Theaters Melone im ZEITMAUL-Theater Bochum

DIE ERSCHÖPFUNG DER WELT

3. September 2021 – 19.30 Uhr

Internationale Koproduktion Theater Melone Innsbruck & Zeitmaultheater Bochum

Eine moderne Faustfigur verzweifelt am Arbeitsplatz: ihrem Schreibtisch. Sie will schreiben, aber wohin ist der Anfang verschwunden? Was ist der Anfang? Wo ist die verdammte Wahrheit? Gefangen im eigenen Gedankenkarussell dreht sie sich unaufhörlich im Kreis bis sich ihre Gedanken schließlich personifizieren! Da erscheint Egon in knalligen Jeans und lenkt ab, laut, sehr laut sogar und mit schlechtem Humor obendrein. Nun schneit auch Gisela herein und gibt wortstark ihre Standpunktepreis. Wohin ist der Anfang nur verschwunden? … mehr

Mit: Johanna Martin, Linda Prinz, Helge Salnikau, Anne Clausen
Text: Hierkönntemein Namestehen
Ausstattung: Thomas K Mörschbacher
Regie: Florian Hackspiel

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

Ankündigung Gastspiel des Theaters Melone im ZEITMAUL-Theater Bochum

DIE ERSCHÖPFUNG DER WELT

4. September 2021 – 19.30 Uhr

Internationale Koproduktion Theater Melone Innsbruck & Zeitmaultheater Bochum

Eine moderne Faustfigur verzweifelt am Arbeitsplatz: ihrem Schreibtisch. Sie will schreiben, aber wohin ist der Anfang verschwunden? Was ist der Anfang? Wo ist die verdammte Wahrheit? Gefangen im eigenen Gedankenkarussell dreht sie sich unaufhörlich im Kreis bis sich ihre Gedanken schließlich personifizieren! Da erscheint Egon in knalligen Jeans und lenkt ab, laut, sehr laut sogar und mit schlechtem Humor obendrein. Nun schneit auch Gisela herein und gibt wortstark ihre Standpunktepreis. Wohin ist der Anfang nur verschwunden? … mehr

Mit: Johanna Martin, Linda Prinz, Helge Salnikau, Anne Clausen
Text: Hierkönntemein Namestehen
Ausstattung: Thomas K Mörschbacher
Regie: Florian Hackspiel

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

Ankündigung Gastspiel des Theaters Melone im ZEITMAUL-Theater Bochum

DIE ERSCHÖPFUNG DER WELT

5. September 2021 – 18.00 Uhr

Internationale Koproduktion Theater Melone Innsbruck & Zeitmaultheater Bochum

Eine moderne Faustfigur verzweifelt am Arbeitsplatz: ihrem Schreibtisch. Sie will schreiben, aber wohin ist der Anfang verschwunden? Was ist der Anfang? Wo ist die verdammte Wahrheit? Gefangen im eigenen Gedankenkarussell dreht sie sich unaufhörlich im Kreis bis sich ihre Gedanken schließlich personifizieren! Da erscheint Egon in knalligen Jeans und lenkt ab, laut, sehr laut sogar und mit schlechtem Humor obendrein. Nun schneit auch Gisela herein und gibt wortstark ihre Standpunktepreis. Wohin ist der Anfang nur verschwunden? … mehr

Mit: Johanna Martin, Linda Prinz, Helge Salnikau, Anne Clausen
Text: Hierkönntemein Namestehen
Ausstattung: Thomas K Mörschbacher
Regie: Florian Hackspiel

Eintritt: 15 Euro/ermäßigt: 10 Euro

Karten vorbestellen Nach oben

Verehrtes Publikum, liebe Freunde und Förderer des ZEITMAUL-Theaters!

Auch wenn für die aktuelle Pause nicht die Pandemie, sondern der Sommer verantwortlich ist: Kleine Spenden bleiben uns nach der langen Durststrecke willkommen – sie tragen dazu bei, dass unser Theater auch weiterhin in Sachen Kultur für Sie da sein kann.

Spendenkonto

IBAN: DE54430500010001540160

Selbstverständlich stellen wir Ihnen gern eine Spendenquittung aus: Bitte geben Sie dazu unter “Verwendungszweck” Name und Adresse an. Vielen Dank!